Ausschreibung

Ausschreibung GO F3F 2017_deutsch_01

Bulletin GO F3F 2017_english_01

WETTBEWERBS-AUSSCHREIBUNG DAeC-121/2017
FAI-World Cup „GERMAN OPEN F3F 2017“
Internationale Deutsche Meisterschaft F3F 2017

Datum: 30.09. – 02.10.2017

Veranstalter: Deutscher Aero Club e.V., Bundeskommission Modellflug
Sportausschuss Segelflug, Fachreferat F3F

Ausrichter: Modellflugsportclub TU Dresden e.V.
Robert Matthes
Kipsdorfer Straße 194
01279 Dresden
Email: robert.matthes@f3f.de, website: www.f3f.de
Email Alternative: go2017.f3f@skd-dresden.de
Wettbewerbsorganisation: Robert Matthes

Wettbewerbsleiter: Uwe Schönlebe

Wettbewerbsregeln: FAI Sporting Code, Section 4, General Rules, Edition 2017
http://www.fai.org/ciam-documents

FAI Sporting Code, Section 4, F3 Soaring, Edition 2017
http://www.fai.org/ciam-documents

Deutsche Fassung BeMod 2016, Klasse F3F
http://www.modellflug-im-daec.de/bemod/bemod-bestimmungen-des-daec

Local Rules: Gruppensplitting 50/50 falls erforderlich. Die Wiederholflüge erfolgen zeitnah mit Zwischenlandung.
Weitere Zusatzbestimmungen wie z.B. Flugzonen, Sicherheitsbereiche, etc.) werden beim Briefing vor dem Wettbewerb bekannt gegeben.

Anti-Doping Bestimmungen des DAeC und das Anti-Doping-Regelwerk der nationalen Anti-Doping Agentur (NADA)
www.nada-bonn.de

Austragungsort: Insel Rügen, Kap Arkona, Gemeinde Putgarten

Titel und Preise: Es werden die Titel eines Deutschen Meisters, eines Deutschen
Jugendmeisters und eines Deutschen Juniorenmeisters vergeben.
Die Deutsche Jugendmeisterschaft und die Deutsche Juniorenmeister-
schaft erfordern die Teilnahme von jeweils mindestens vier Piloten.

Als Jugendlicher gilt, wer am 01.01.2017 das 18 .Lebensjahr noch nicht vollendet hat.
Als Junior gilt, wer am 01.01.2017 das 23. Lebensjahr noch nicht vollendet hat.
Es werden Gold-, Silber- und Bronze-Plaketten für die Erstplatzierten vergeben.

Zulassungsbedingungen: Jeder Teilnehmer benötigt eine gültige FAI-Sportlizenz 2017.

Es sind mindestens zwei (2) Frequenzen anzugeben. Meldungen mit nur einer Frequenz können aus organisatorischen Gründen nicht akzeptiert werden.

Zugelassene Frequenzen:

35-MHz-Band A K 61 (35.010MHz) bis K 80 (35.200MHz)
35-MHz-Band B K 182 (35.820MHz) bis K 191 (35.910MHz)
40-MHz-Band K 50 (40.665MHz) bis K 53 (40.695MHz)
2.4 GHz

Nutzer von 2.4GHz-Anlagen geben als Frequenz bitte „2.4GHz“ an.

Alle Teilnehmer mit 2,4 GHz Anlagen haben die obligatorische Konformitätserklärung für ihre RC-Anlage mitzuführen und bei der Registrierung vor Ort auf Verlangen vorzuzeigen.

Jury: Franz Demmler
Drei Piloten

Protest: Die Protestgebühr beträgt € 25.00

Wettbewerbssprache: Deutsch und Englisch

Zeitplan: Sonnabend 30.09.2017 09:00 Uhr Briefing im Rügenhof
10:00 Uhr Beginn der ersten Runde
17:00 Uhr Letzte Runde des Tages läuft

Sonntag 01.10.2017 09:00 Uhr Briefing im Rügenhof
10:00 Uhr Fortsetzung des Wettbewerbs
17:00 Uhr Letzte Runde des Tages läuft
19:00.Uhr Bankett

Montag 02.10.2017 09:00 Uhr Briefing im Rügenhof
10:00 Uhr Fortsetzung des Wettbewerbs
14:00 Uhr Letzte Runde läuft

Meldungen: Mit seiner Meldung für die German Open F3F 2017, die von der Bundeskommission Modellflug des DAeC ausgeschrieben ist, erkennt der Teilnehmer die Sportordnungen und die Satzung des Deutschen Aero Clubs e.V. sowie der Bundeskommission Modellflug vorbehaltlos an.

Meldungen an Robert Matthes robert.matthes@f3f.de oder go2017.f3f@skd-dresden.de werden ab sofort bis spätestens 30.08.2017 entgegengenommen. Die Anmeldung muss folgende Angaben enthalten:

Name, Vorname
FAI-Lizenz
Frequenzen

Startgeld: Erwachsene € 80.00
Jugendliche / Junioren € 15.00

Die Anmeldung wird gültig mit Eingang des Startgeldes.
Wichtig! Als Zahlungsgrund unbedingt „GO F3F 2017“ und Namen angeben.

Kontoinhaber: Robert Matthes
Bank: BB Bank Karlsruhe
Herrenstraße 2-10, 76133 Karlsruhe
IBAN: DE03 6609 0800 0006 6388 64
SWIFT Code: GENODE61BBB

Umweltklausel: Für diesen Wettbewerb werden auch Startstellen genutzt, die sich in
Naturschutzgebieten der Insel Rügen befinden. Die uns zu diesem Zweck
erteilte Ausnahmegenehmigung ist Ergebnis einer langfristigen
vertrauensvollen Zusammenarbeit mit den zuständigen Behörden der Insel
und des Landes Mecklenburg-Vorpommern. Um diese Basis nicht zu
gefährden, weisen wir alle Modellflugsportler darauf hin, dass sie bei der
Ausübung ihres Sports gem. der Satzung des Deutschen Aero Clubs e.V.
in der Fassung vom 27.03.2010, die Belange des Umwelt- und
Naturschutzes zu respektieren und sich entsprechend zu verhalten haben.

Teilnehmer, die die diesbezüglich gültigen Verordnungen der Insel Rügen
ignorieren, werden zum Wettbewerb nicht zugelassen bzw. vom
Wettbewerb ausgeschlossen.

Übernachtungen: Hotel „Zum Kap Arkona“ 0049-38391-4330
http://www.zum-kap-arkona.de/ email: info@zum-kap-arkona.de
Offizielles World-Cup- Hotel und Sitz der Wettbewerbsleitung.

Ferienwohnungen „Rügenhof“ 0049-38391-4000
http://www.kap-arkona.de/ email: info@kap-arkona.de

Ferienwohnanlage „Kap Arkona“ 0049-421-30 60 220
http://www.urlaubserlebnis-ruegen.de/ferienwohnung-kap-arkona.html
email: urlaub@paradies-ruegen.de

Ferienwohnungen „Hof Kracht“ Tel. 0049-42 09 91 91 80
http://www.hof-kracht.de/ eMail: info@hof-kracht.de

Braunschweig, Februar 2017

gez. Ralf Decker
Vorsitzender
Sportausschusses Segelflug

gez. Erik Schufmann
Fachreferent F3F
Sportausschuss Segelflug